EINZELHEITEN

 

 

Variante: ISO-PANEELE

 

 

Der Allrounder: ISO 40 mm

Das ISO-40-mm-Sektionaltor ist das meistverkaufte Alpha Tor. Das Tor kombiniert ausgezeichnete Wärme und Schallschutz-Eigenschaften mit mikroprofilierten Paneelen in modernem Design. Die Möglichkeiten in Design und Ausgestaltung sind grenzenlos, sodass ein Tor immer und für jede Situation perfekt konfigurierbar ist.

ISO-40-mm-Sektionaltore werden mithilfe modernster Technologien konzipiert und hergestellt. Die Endbearbeitung ist auf hohe Belastbarkeit angelegt und bis ins Detail durchdacht, was sich deutlich an den Metall- oder Aluminiumendkappen, den Verstärkungsprofilen und an der Unterseite dem von außen nicht sichtbaren, eloxiertem Aluminium-Bodenprofil zeigt. Flexibilität ist von zentraler Bedeutung bei der Produktion dieses Tors. Es ist ein echtes Allroundmodell, bei dem Preis, Leistung und Einsatzmöglichkeiten perfekt zusammenwirken.

 

Paneeldicke                       

 

40 mm

Isolationswert

U = 0,52 W/m2K

Dichte PU-Schaum

40 kg/m3

A Lackschicht

in zwölf Farben (Außenseite)

B Zinkschicht

275 g/m2

C Stahlblech

0,5 mm

D Zinkschicht

275 g/m2

E Haftgrundschicht

 

F PU-Hartschaum

g = 40 kg/m3, FCKW- und H-FCKW-frei

 

Effektive Temperaturtrennung: ISO 60 mm

ISO-60-mm-Sektionaltore sind besonders gut isolierende und abdichtende Tore, die bestens für Bereiche geeignet sind, wo die Trennung zwischen Temperaturzonen wichtig ist. Wenn Sie Ihre Produktions- oder Lagerhalle auf einem gleichmäßigeren Temperaturniveau halten wollen, dann ist die ISO 60 bei Ihnen genau richtig. Die mikroprofilierten Stahlblech-Paneele haben hervorragende schalldämmende und wärmeisolierende Eigenschaften und sind extrem witterungsbeständig. Die Paneele der ISO-Sektionaltore werden nach dem sogenannten Sandwichprinzip hergestellt. Zwischen zwei Stahlblechen wird FCKW-freier Polyurethan-Hartschaum eingesetzt, der auf beiden Seiten mit dem verzinkten Stahlblech verklebt wird. Wenn Sie besondere Farbwünsche haben, kann das Stahlblech mit Acrylatlack in einer RAL-Farbe nach Wahl beschichtet werden.

Paneeldicke                       

60 mm

Isolationswert

U = 0,35 W/m2K

Dichte PU-Schaum

40 kg/m3

A Lackschicht:

in zehn Farben (Außenseite)

B Zinkschicht:

275 g/m2

C Stahlblech:

0,5 mm

D Zinkschicht:

275 g/m2

E Haftgrundschicht

 

F PU-Hartschaum:

g = 40 kg/m3, FCKW- und H-FCKW-frei

 

Doppelwandig und thermisch getrennt: ISO 80 mm

Die energetischen Anforderungen an Industrie- und Gewerbegebäude werden stetig verschärft, was die Eigenschaften für Türen und Tore, genauso wie die Fassade selbst, in den Focus rückt. Wie bei den Sektionaltoren ISO 40 und ISO 60 sind die Paneele mit Polyurethan ausgeschäumt, mit thermischer Trennung zwischen der Innen- und der Außenseite der Paneele. Beim ISO-80-Sektionaltor ist dies genauso, jedoch mit einer noch höheren Wärmedämmung. Mit seiner optimalen Isolation und einem U-Wert von 0,25 W/m2Kerfüllt das 80-mm-ISO-Paneel den Bedarf von Auftraggebern, die konform zur Energieeinsparverordnung (EvEV) von heute bauen. Das ISO-80-Sektionaltor eignet sich ausgezeichnet für Kühlhallen, Industriehallen, Lagergebäude und Vertriebszentren, wo ein Wärmeverlust ein ökologisches sowie ökonomisches Risiko darstellt und wo eine kontinuierliche Temperatur der Waren unverzichtbar ist.

Paneeldicke                       

80 mm

Isolationswert

U = 0,25 W/m2K

Dichte PU-Schaum

40 kg/m3

A Lackschicht:

RAL 7016, 9002 und 9006 (Außenseite)

B Lackschicht

RAL 9002 (Innenseite)

C Zinkschicht

0,5 mm

E Zinkschicht

275 g/m2

F Haftgrundschicht

 

G PU-Hartschaum

g = 40 kg/m3, FCKW- und H-FCKW-frei

 

Sektionsverbindungen

Die Verbindung zwischen den Sektionen eines ISO-40, ISO-60 und ISO-80-Tors istwind- und wasserdicht. Dafür sorgt das Kompriband, ein Schaumstoffdichtungsband, das zwischen den Paneelen angebracht wird. Weil das innere und äußere Torblatt nicht in Kontakt miteinander stehen, entsteht so eine gute Isolierung.

Infrarot

Infrarot-Aufnahme | ISO 60/80

Im Vergleich mit dem ISO-40-mm-Sektionaltor garantiert das ISO 60 und ISO 80 zusätzlich einen noch höheren Isolierungswert. Helle Stellen auf dem Bild zeigen an, wo bei einem ISO-60-Tor Energieverlust auftritt. Die dunklen Stellen sind gut isoliert.

Windlast | ISO 40/60

Abhängig von der Breite des Tors wird es von Alpha mit Verstärkungsprofilen ausgestattet. Diese Profile stellen sicher, dass das Tor alle anwendbaren Vorschriften und Normen in Bezug auf schwere Windlasten erfüllt. Ab einer Torbreite von 4.200 mm (Alu 40) bzw. 5.000 mm (Alu 60) erhält jedes zweite Paneel ein Verstärkungsprofil. Bei einer Breite ab 5.000 mm (Alu 40) bzw. 5.800 mm (Alu 60) erhält jedes Paneel ein Versteifungsprofil.

Bodendichtung | ISO 60/80

Für den optimalen Bodenabschluss des Tores verwendet Alpha ein doppeltes Gummiprofil mit nach innen gewölbten Dichtlippen. Die Aufnahme der Gummiprofile erfolgt über ein spezielles Kunststoffprofil mit geringer Wärmeleitung. Die Dichtlippe des Gummiprofils schließt eng an die Zargendichtung an.

Farbsortiment

ISO 40/60
RAL 3000

ISO 40
RAL 5003

ISO 40/60
RAL 5010

ISO 40/60
RAL 6009

ISO 40/60
RAL 7005

ISO 40/60/80
RAL 7016

ISO 40/60
RAL 8014

ISO 40/60/80
RAL 9002

ISO 40
RAL 9005

ISO 40/60/80
RAL 9006

ISO 40/60
RAL 9007

ISO 40/60
RAL 9010

*Dunkle Farben sind in Ausrichtung zur Sonne bei ISO-40-/60-/80-Sektionaltoren zu vermeiden, da eine mögliche Lamellendurchbiegung das Tor beschädigen kann.

Fensterfunktion

ISO-Sektionaltore können für optimale Lichtverhältnisse und gute Sicht mit Scheiben aus Plexiglas ausgestattet werden. Die standardmäßigen Fenstermodelle sind länglich, mit geraden oder abgerundeten Ecken und haben Einscheiben- oder Mehrscheiben-Isolierverglasung. Als zusätzlicher Einbruchschutz stehen rechteckige Scheiben mit abgerundeten Ecken und begrenzter Höhe zur Verfügung. Sind Sie auf der Suche nach einem eigenwilligen Design? Wie wäre es mit runden