DETAILS ZUR REFERENZ

Referenz 06

Maße (BxL):16,41 m x 48,63 m
Größe:798 m²
Traufhöhe:4,74 m
Firsthöhe:6,95 m
Dachform:Satteldach
Isolierung:60 mm ISO-Paneele
Preis:ca. 145.000 € netto*

*Preis für PACO-Systemhalle inkl. Türen, Toren und Fenster sowie der Montage, exkl. Bodenplatte, Innenausbau usw.

Auf unsere langjährige Erfahrung beim Bau von Systemhallen konnte sich auch ein Gerüstbauer nahe Berlin verlassen. Die Lagerhalle wurde im direkten Anschluss an das bestehende Bürogebäude errichtet. Der sach- und fachgerechte Gebäudeanschluss gehörte dabei zum Leistungsumfang von PACO. So wurde eine Vergrößerung des Unternehmens mit einer zusätzlichen Nutzfläche von 798 m² in nur 3 Wochen Bauzeit realisiert.

Der Einbau der PACO-Lichtbänder im oberen Wandbereich der Halle sorgt für einen erhöhten Lichteinfall und somit hellen Lagerbereich. Zusätzlich sorgen drei elektrische PACO Sektionaltore beim Industriehallenbau für die nötige Flexibilität in der Hallennutzung.

Ausstattung/Details

1

Die ISO-Paneele wurden mit der Oberflächen-Profilierung „leicht liniert“ und in der Farbe RAL 9006 (weißaluminium) vom Bauherrn ausgewählt.  Die Sektionaltore der Lagerhalle mit Fertigbau setzten sich stimmig in RAL 7016 (anthrazitgrau) davon ab schaffen eine interessante Gebäudeoptik.

2

Der Anschluss der PACO-Systemhalle an das bestehende Bürogebäude wurde direkt im Zuge des Gesamtmontage der Halle von PACO vorgenommen. So wird ein sauberer und dichter Übergang vom bestehenden Bürogebäude zur neuen Lagerhalle geschaffen.

3

Im Halleninneren der Lagerhalle mit Büroanbau bietet die freitragende Stahlkonstruktionen eine flexible Raumausnutzung ohne störende Stützen im Halleninneren. Der Lagerbereich, welcher zeitweilig auch für die Unterstellung von Fahrzeugen genutzt wird, ist damit uneingeschränkt nutzbar.

4

Die PACO-Lichtbänder im oberen Wandbereich sowie die, mit jeweils drei Lichtsektionen ausgestatteten Sektionaltore, lassen ausreichend Licht ins Gebäude.

5

Die Führung der Sektionaltore wurde raumsparend direkt im Verlauf des Daches eingeplant. So kann selbst beim geöffneten Sektionaltore die gesamte Hallenhöhe genutzt werden. Die Maße der Tore belaufen sich auf 5,50 x 4,00 m. (BxH)

6

Der Wandabschluss wurde in diesem Fall durch einen bauseitig gemauerten Sockel realisiert. Die Gründung der Halle erfolgte über Punkt- und Streifenfundamente. Das Halleninnere wurde auf Fundamenthöhe gepflastert.