DETAILS ZUR REFERENZ

Referenz 09

Maße (BxL):18,49 m x 48,71 m
Größe:901 m²
Traufhöhe:7,30 m (niedrigste Stelle)
Firsthöhe:9,70 m (höchste Stelle)
Dachform:Satteldach
Isolierung:100 mm ISO-Paneele
Preis:ca. 312.000 € netto*

*Preis für PACO-Systemhalle inkl. Türen, Toren und Fenster sowie der Montage, exkl. Bodenplatte, Innenausbau usw.

Bei dieser Halle mit Kranbahn handelt es sich um einen Folgeauftrag eines Bestandskunden. Auch bei diesem Bauvorhaben wurden bei dem Anschluss der Produktionshalle an das bereits fertiggestellte Bürogebäude alle Wünsche bis ins letzte Detail beachtet. Die Farbwahl der Wand- und Dachpaneele, sowie für alle am Gebäude befindlichen Kantteile, fiel in diesem Fall auf RAL 9007 (graualuminium).

Zum Bauwerk gehören neben unseren PACO Kunststofffenster und -türen, mehrere PACO-Sektionaltore. Der angesetzte Kragarm mit einer Breite von 3,50 m (Dachüberstand), schafft zusätzliche Stellfläche im Außenbereich der Halle.

Weitere Besonderheiten der Produktionshalle befinden sich im Inneren: Geliefert und montiert wurde zudem eine PACO-Lagerbühne in der Größe 6,00 x 18,00 m (BxL) mit einer Tragelast von 500 kg/m².

Der Bauherr hat auf und unter der PACO-Lagerbühne bauseits in Trockenbauweise die Büros eingesetzt. Darüber hinaus ist in der Halle ein PACO Trennwandsystem mit 60 mm ISO-Paneelen eingesetzt worden, die zwei verschiedenen Unternehmen voneinander trennt. Somit ist auch Ihrer Verkaufshalle mit Büro und Lager keine Grenzen gesetzt.

Ausstattung/Details

1

Gerade für Büroeinheiten bieten sich ein- und zweiteilige Fenstersysteme an. So konnte jedes Büro passend zur Größe mit geeigneten Fenstern ausgestattet werden. Die Fensterrahmen wurden in AP40 (anthrazit) ausgeführt und fügen sich optimal ins Gesamtbild ein.

2

Der verbaute Lichtfirst erstreckt sich auf eine Länge von 18,00 m und sorgt für eine effektive Ausleuchtung der Produktionshalle. So kann der Einsatz elektrischer Beleuchtung reduziert werden. Der großzügige Lichtfirst macht die Halle auch optisch zu einem Highlight.

3

Die innerhalb des Lichtfirstes installierte Lichtbandklappe dient der kontrollierten Belüftung der Halle. Die Öffnung erfolgt über eine elektrische Steuerungseinheit, die per Schalter bequem zu bedienen ist.

 

4

Zudem wurde die statische Ertüchtigung der Hallenkonstruktion zur Aufnahme eines Hallenkranes berücksichtigt. Die Knaggen der Hallenkonstruktion dienen so als Auflagefläche für die Kranbahn, auf der sich nun der Hallenkran flexibel über die gesamte Hallenfläche bewegen kann. Die freitragende Hallenkonstruktion sorgt zudem für einen offenen Arbeitsbereich ohne störende Stützen im Halleninneren.

5

Bei der Produktionshalle mit Kran wird Im Detail sichtbar, wie die Knaggen der Hallenkonstruktion unter die Kranbahn greifen. Die in RAL 7016 (anthrazitgrau) lackierte Kranbahn dient als Laufschiene für den Hallenkran.

6

Die PACO Produktionshalle mit Büro wurde mit einem Kragarm ausgestattet. Dieser hat eine Breite von 3,50 m und bietet dem Kunden eine zusätzliche Fläche für eine geschützte Unterstellung oder kann als Lagerüberdachung genutzt werden. Der Kragarm besteht aus einem ISO-Paneele in der Stärke 100 mm und verläuft in Dachfolge.

7

Eine vielfältige Auswahl gibt es auch bei den Türen und Toren. Auf Kundenwunsch wurden je drei Lichtsektionen in das elektrische PACO-Sektionaltor eingefügt. Die Abmessungen des Tores liegen bei 4,00 x 4,20 m (BxH) und bieten so selbst LKW’s genügend Freiraum zur Durchfahrt.