DETAILS ZUR REFERENZ

Referenz 11

Maße (BxL):16,49 m x 24,71 m
Größe:407 m²
Traufhöhe:4,74 m (niedrigste Stelle)
Firsthöhe:6,95 m (höchste Stelle)
Dachform:Satteldach
Isolierung:100 mm ISO-Paneele
Preis:ca. 100.000 € netto*

*Preis für PACO-Systemhalle inkl. Türen, Toren und Fenster sowie der Montage, exkl. Bodenplatte, Innenausbau usw.

Für einen Gas-, -Wasser und Heizungsinstallationsbetrieb in Kempen durften wir im Jahr 2015 den neuen Betriebsstandort erbauen. Dafür wurde eine PACO-Systemhalle in einem einheitlichen RAL 7016 (anthrazitgrau) mit entsprechenden Nutzungseinheiten errichtet.

Der vordere Hallenbereich dient als Ausstellungsfläche wohingegen der hintere Hallenbereich als Lagerfläche genutzt wird.

Passend zu den unterschiedlichen Anforderungen an die Nutzung wurden auch die Einbauten am Gebäude durchdacht ausgewählt. Ein Sektionaltor bietet so einen flexiblen Zugang zu Lagereinheit und der darin eingesetzt Lichtfirst leuchtet den Arbeitsbereich optimal mit Tageslicht aus.

Die Ausstellungsfläche im vorderen Hallenbereich ist mit einem repräsentativen Eingangsbereich sowie vielen großen PACO-Kunststofffenstern ausgestattet, um eine freundliche und helle Ausstellungsfläche zu schaffen.

Ausstattung/Details

1

Durch den großzügigen Eingangsbereich und den vielen Fensterflächen ist der Ausstellungsbereich des Kunden lichtdurchflutet. Dies rückt die Badausstellung des Kunden ins rechte Licht und Besucher fühlen sich wohl.

2

Dadurch, dass die Fenster nicht komplett raumtief verbaut wurden, konnte im Rahmen des Innausbaus eine Fensterbank angelegt werden, die dekoraktiv genutzt werden kann.

3

Auch an den Hallenlängsseite befinden sich viele zusätzliche Fensterflächen, die sich nahezu bündig in die Fassade einfügen und für ein harmonisches Gesamtbild sorgen.

4

Der hintere Hallenbereich ist zusätzlich mit einem elektrischen PACO-Sektionaltor mit einer Lichtsektion ausgestattet. Die Farbe des Sektionaltores wurde passend zur Fassade in RAL 7016 (anthrazitgrau) gewählt.

5

Bei diesem Bauvorhaben wurde besonderen Wert auf eine klare und smarte Optik des Gebäudes gelegt. Die dunkle Fassade in RAL 7016 (anthrazitgrau) stellt so einen willkommenen Kontrast zu den weißen Kunststofffenstern dar. Die Firmenfarben in blau und rot passen ideal ins Gesamtbild.

6

Der Eingangsbereich präsentiert sich hier in klarer Linie und wirkt durch die verdeckt liegende Befestigung der Wandverkleidung und der aufgesetzten Montage der PACO-Kunststofffenster und -türen besonders hochwertig.

7

Die PACO-Kunststofffenster wurden in diesem Fall etwas höher in der Fassade eingesetzt, um eine schwebende Optik zu erzeugen. Die qualifizierte Einbauweise ermöglicht es komplett auf Außenfensterbänke oder zusätzliche Rahmenleibungen zu verzichten.