DETAILS ZUR REFERENZ

Referenz 12

Maße (BxL):14,00 m x 25,63 m
Größe:359 m²
Traufhöhe:6,76 m (niedrigste Stelle)
Firsthöhe:8,63 m (höchste Stelle)
Dachform:Satteldach
Isolierung:60 mm ISO-Paneele
Preis:130.000 €*

*Preis für PACO-Systemhalle inkl. Türen, Toren und Fenster sowie der Montage, exkl. Bodenplatte, Innenausbau usw.

Das Betriebsgelände dieses Kunden wurde durch die PACO-Systemhalle optisch und funktional vervollständig. Im farblichen Kontrast zum weiß verputzen Bürogebäude der Firma wurde die PACO-Systemhalle in einem schicken RAL 7016 (anthrazitgrau) errichtet und wird nun als leicht gedämmte Lagerhalle mit Hochregallagern genutzt. Funktional wurde das Gebäude mit einem Sektionaltor mit Schlupftür sowie PACO-Mehrzwecktüren und einem PACO-Lichtfirst ausgestattet.

Ausstattung/Details

1

Ein Blick auf das gesamte Betriebsgelände der Firma zeigt, dass die PACO-Systemhalle sich formschön auf dem Gelände einfügt. Die hochwertige Verarbeitung aller Komponenten sorgt für ein ansprechendes Gebäude, welches perfekt zum vorhandenen Bürogebäude passt.

2

Der PACO-Kragarm als Vordach über dem Sektionaltor sorgt auch bei schlechtem Wetter für eine trockene Ent- und Beladezone.

3

Die PACO-Kunststofftür wurde in AP40 (anthrazit) passend zur Fassadenfarbe der Halle gewählt. Der Innenrahmen der Tür kommt in RAL9016 (verkehrsweis) daher um den Innenraum möglichst hell wirken zu lassen.

4

Auch die Beschläge der PACO-Kunststofftür weisen hochwertigste Materialien und Verarbeitungen auf. Dieser INOX Edelstahlknauf ist witterungsbeständig und äußerst langlebig.

5

Im Sektionaltor wurde für einen unkomplizierten Zugang zusätzlich eine Schlupftür mit niedriger Schwelle eingesetzt. So kann der Bauherr auch ohne das gesamte Sektionaltor zu öffnen einen schnellen Zugang zur Halle erhalten.

6

Das PACO-Sektionaltor in den Abmessungen 3,50 m x 3,50 m mit integrierter Schlupftür und elektrischen Antrieb sowie Lichtsektion erleichtert die Abfertigung des täglichen Warenverkehrs.

7

Die Torführung wird immer optimal an die Gebäudegeometrie angepasst. So wird in diesem Fall das Sektionaltor zunächst senkrecht im Wandverlauf und dann in Dachfolge weiter hochgeführt. Die Innenraumhöhe lässt sich so immer voll ausschöpfen!

8

Die freitragende Stahlkonstruktion ohne Stützen im Halleninneren ermöglicht eine flexible Platzierung der Hochregale, welche nach Bedarf angepasst werden kann. Der PACO-Lichtfirst im Dach sorgt für ausreichend Tageslicht innerhalb des Gebäudes.